Fernreiki-Patenschaft für das thailändische AIDS-Kinderdorf "Baan Gerda"

Baan Gerda (zu deutsch Dorf Gerda), 280 km nördlich von Bangkok gelegen, ist entstanden im Zuge eines Projekts der in Thailand ansässigen Children’s Right Foundation. Ziel war und ist, AIDS Waisenkindern ein kindgerechtes Zuhause zu bieten, in dem sie mit Pflegeeltern in familiärer Umgebung leben, zur Schule gehen und medizinisch versorgt werden können.

Erbauer des nach seiner Mutter benannten Dorfes ist Karl Morsbach, ein ehemaliger Geschäftsführer von Henkel in Thailand. Zusammen mit seiner Frau Tassanee engagierte er sich seit seiner Pensionierung im Jahr 2000 ehrenamtlich in einem von Henkel eingerichteten Programm zur Unterstützung sozialer Projekte, das unter anderem zur Gründung des Dorfes führte. Im Rahmen eines Schulbauprogramms erfährt Baan Gerda außerdem Unterstützung durch das thailändische Königshaus sowie aus dem UNESCO Programm „Bildung für Kinder in Not“.

Seit 2004 erhalten die Kinder neben der klassischen Medizin auch Fernreiki aus Deutschland. Initiiert wurde es von Peter König (damaliger Vorsitzender der Fördergemeinschaft Reiki- Praktizierender) Im April 2008 wurde das Fernreiki Engagement für Baan Gerda vom Reiki Alliance Deutschland e. V. (RAD) übernommen. Baan Gerda beherbergt zur Zeit 89 Kinder. Die Kinder nennen Fern-Reiki >Medizin auf Flügeln< und zeichneten ein Bild dazu.

Weitere Informationen zu Baan Gerda

Deutschsprachige Links:
Deutsche Welle

Englischsprachige Links:
Baan Gerda official website
Wikipedia

Sie sind hier: - Patenschaft für "Baan Gerda"